Schriftführer

Schlachtfest „To Go“

Musikverein Stadelhofen mit neuen Strukturen

In der alljährlichen Generalversammlung des Musikverein Stadelhofen, die dieses Jahr in der Renchtalhalle stattfinden musste, blickte der Verein auf das Jubiläumsjahr 2020 zurück, welches im Zeichen der Corona-Pandemie stand. Trotz zahlreicher geplatzter Veranstaltungen, vor allem das Jubiläumskonzert und -fest, nutzte er die probefreie Zeit unter anderem für eine Neustrukturierung des Vereins und eine Sanierung des Probelokals.

Es gehört schon fast zur Tradition, dass der Förderverein des Musikvereins vorangeht und zuerst seine Generalversammlung abhält. Für den Förderverein war es ein sehr ereignisarmes Jahr, besonders schwer liegt die Absage des jährlichen Schlachtfests zu Buche. Neben der Vorstandschaft des Musikvereins fanden auch für den Förderverein Neuwahlen statt. Bisheriger Vorstand des Musikvereins Helmut Vogt übernimmt die Vorstandstätigkeiten von Ruth Oberle. Weiterhin wurden Hans Ell, Daniela Müller und Siegfried Hund in die neue Vorstandschaft gewählt. Ob das jährliche Schlachtfest kommenden November stattfinden kann, stand zum Zeitpunkt der Generalversammlung noch nicht fest.

Anschließend eröffnete Helmut Vogt die Generalversammlung des Musikvereins und begrüßte alle Musiker und Freunde des Vereins. Der Verein kann derzeit auf 42 aktive Musiker zurückgreifen und hat 133 passive Mitglieder. Außerdem befinden sich aktuell 28 Kinder und Jugendliche in Ausbildung.

Schriftführer Christoph Fischer erinnerte an die gemeinsamen Erlebnisse im Jahr 2020 und ließ das Jahr Revue passieren. Dieses stand klar im Zeichen der Pandemie, der Probebetrieb musste über mehrere Monate ausgesetzt werden, ebenso sind diverse Auftritte und Veranstaltungen ausgefallen. Unter dem Strich standen so 10 Auftritte und Veranstaltungen sowie 23 Musikproben. Unter anderem hat der Verein die probefreie Zeit dazu genutzt, das Probelokal auf Vordermann zu bringen.

Kassier Simon Boschert bilanzierte das Geschäftsjahr 2020, welches entsprechend dem Tätigkeitsbericht keinen Anlass zur Freude gibt. Fehlende Einnahmen von ausgefallenen Veranstaltungen stehen durchschnittliche Ausgaben gegenüber, die sich unter anderem aus Instrumentenneuanschaffungen und Kosten für neue Uniformen zusammensetzen. Trotz dieser Probleme steht am Ende des Jahres ein sattes Plus unter der Bilanz. Boschert erläuterte dies dahingehend, dass die jährliche Überweisung vom Förderverein, die 2019 hätte stattfinden sollen, erst 2020 geschehen ist. So fallen in dieses Geschäftsjahr noch die Einnahmen aus Veranstaltungen des Fördervereins von 2019.

Im Mittelpunkt der Generalversammlung stand jedoch eine Umstrukturierung der Vorstandschaft. Hierzu wurde eine Neufassung der Satzung von den Mitgliedern der Versammlung verabschiedet, die es dem Musikverein ermöglicht, diese Änderungen durchzuführen. Bisher setzte sich die Vorstandschaft aus einem 1. und 2. Vorstand, einem Schriftführer und einem Kassier zusammen, sowie einer Zahl an Beisitzern. Mit der neuen Struktur, die bei Musikvereinen schon weit verbreitet ist, soll der gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung getragen werden, so Vogt. Unter dem neuen System werden Aufgaben des Vereins von klar zugeordneten Teams verantwortungsvoll bearbeitet. Ortsvorsteher Klaus Müller fungierte hier als Wahlleiter. In der neuen Struktur wurde Simon Boschert, Klaus Schindler und Leon Müller zum geschäftsführenden Vorstand in den Bereichen Verwaltung, Organisation und Finanzen gewählt. Im Beirat wurde Theresa Glatt, Dominic Ell und Laura Schindler für die Bereiche Jugend, Musik und Marketing gewählt. Diese Verantwortlichen haben ihrerseits jeweils ein Team aus aktiven Musikern vereint, welches entsprechende Aufgaben untereinander aufteilen. Ortsvorsteher Müller dankte bei dieser Gelegenheit nochmals dem Verein für ihr Engagement und Durchhaltevermögen während der Pandemie.

Trotz der geringen Probenzahl wurden anschließend wieder Musiker für fleißigen Probebesuch geehrt, insgesamt haben es elf Musikerinnen und Musiker geschafft nicht öfter als drei Mal in der Probe zu fehlen. Ehrungen konnten auch Nora Wimmer und Felix Vogt entgegennehmen, die mit Bravour schon 2019 das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber und in Gold ablegten. Die Ehrungen hätten ursprünglich zum Jubiläumskonzert stattfinden sollen.

Nach den Neuwahlen übernahmen Klaus Schindler und Simon Boschert die Leitung der Generalversammlung. Sie dankten allen ausscheidenden Vorstandsmitgliedern und überreichten Präsente. Die meisten dieser Musiker werden jedoch als Teil eines der sechs neuen Teams weiterhin Verantwortung im Verein übernehmen. Ein besonderes Dankeschön ging an Vorstand Helmut Vogt für seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein und die Vereinsgemeinschaft. Nach 10 Jahren als Vorstand gibt er dieses Amt nun ab. Er hinterlasse so große Fußstapfen, dass diese nur von dem gesamten neuen Vorstandsteam ausgefüllt werden könne, so Klaus Schindler. Vogt bleibe jedoch als Vorstand des Fördervereins weiterhin der Gemeinschaft erhalten.

Der ausscheidende Jugendleiter Julian Rohrer ergriff anschließend noch das Wort, um ein Update zur Jugendarbeit zu geben und sich bei der gesamten Vorstandschaft, besonders bei Helmut Vogt, für die gute Zusammenarbeit zu bedanken. Erfreulicherweise kann Julian Rohrer einen Neustart der Jugendkapelle verkünden, welche sich aus Jungmusikern der umliegenden Ortschaften zusammensetzt. Außerdem bedankt er sich bei den Jungmusikern und den Familien für das Durchhaltevermögen während der Pandemie, die kreative Lösungen bezüglich des Musikunterrichts bedurfte.

Abschließend gab der neu gewählte Beirat Dominic Ell noch einige Informationen zur Dirigenten-Situation. Dirigent Schuster und der Musikverein haben sich diesen Sommer einvernehmlich entschieden, getrennte Wege zu gehen. Vizedirigent Christian Ell übernimmt interimsmäßig diesen Posten. Er sehe darin auch die Chance unter der neuen Struktur und mit der neuen Vision des Vereins so einen Dirigenten zu finden, mit welchem man auch langfristig die gleichen Ziele ins Visier nehmen könne. Christian Ell bedankt sich für das Vertrauen in ihn und bat den Verein sich bei der Suche Zeit zu lassen, bis der richtige Deckel zum Topf gefunden sei. Neu gewähltes Vorstandsmitglied Klaus Schindler schloss die Generalversammlung, nach welcher alle Musiker zu einem gemeinsamen Essen eingeladen waren.

Ein Sommerabend der Blasmusik

Liebe Musikfreunde,

nach der Corona-Pause melden wir uns wieder zurück! Am 11. September um 18:00 Uhr veranstalten wir ein kleines Sommerabend-Konzert auf dem Schulhof der Grundschule Stadelhofen, bei schlechtem Wetter an der Renchtalhalle. Der Eintritt ist frei. Das Ganze findet natürlich unter den vorgeschriebenen Hygienevorschriften statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Sie nach dieser langen Zeit wiederzusehen.

Instrumentenvorstellung an der Krongutschule Stadelhofen

Am Samstag, den 17.07.2021, veranstaltete der MV Trachtenkapelle Stadelhofen den diesjährigen Abschluss des Schuljahres der Blockflötenklassen 1 und 2 im Schulhof der Grundschule Stadelhofen. Der Vormittag begann mit einem Blockflötenkonzert unter der musikalischen Leitung des Instrumentallehrers Matthias Rabe. Dabei konnten die Kinder nach der coronabedingten Pause wieder einmal ihr Können unter Beweis stellen und wussten auf ganzer Linie zu überzeugen.

Im Anschluss fand die Instrumentenvorstellung statt, durchgeführt von Musikern der Trachtenkapelle. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Instrumente, bei der vor allem der Klang der Instrumente im Vordergrund stand, bestand für die Kinder die Möglichkeit, jedes Instrument eines Blasmusikorchesters auszuprobieren und somit der Wahl eines eigenen Instruments näher zu kommen.

100 Jahre MVS – Eine Serie #37

In dieser Serie zeigen wir im Jubiläumsjahr jeden Sonntag ein Archivbild unseres Musikvereins. Mit diesem Bild und einem Sprung in Richtung Gegenwart endet diese Reise durch unsere Vergangenheit. Dieses Bild entstand 2017, als der Verein zu Ehren der Weinprinzessin Sophia Müller aufspielt. Wir wünschen Ihnen einen alles Gute und einen Guten Rutsch ins Jahr 2021, und würden uns freuen Sie bei einem unserer Konzerte oder Feste begrüßen zu dürfen.

100 Jahre MVS – Eine Serie #36

In dieser Serie zeigen wir im Jubiläumsjahr jeden Sonntag ein Archivbild unseres Musikvereins. Hier wurden im Jahre 1997 Dirigent Berthold Nell und Vorstand Ludwig Ell von Willi Stächele geehrt, die ihr Amt zu diesem Zeitpunkt schon über 20 Jahre ausübten.

100 Jahre MVS – Eine Serie #35

In dieser Serie zeigen wir im Jubiläumsjahr jeden Sonntag ein Archivbild unseres Musikvereins. Diese Aufnahme entstand im März 1997 bei einem Besuch in Osterzeele (Belgien).

100 Jahre MVS – Eine Serie #34

In dieser Serie zeigen wir im Jubiläumsjahr jeden Sonntag ein Archivbild unseres Musikvereins. Diese Aufnahme entstand im Oktober 1996 beim Cannstatter Wasen.

100 Jahre MVS – Eine Serie #33

In dieser Serie zeigen wir im Jubiläumsjahr jeden Sonntag ein Archivbild unseres Musikvereins. Dieses Bild entstand zum 75-jährigen Jubiläum des Vereins im Jahre 1995.

100 Jahre MVS – Eine Serie #32

In dieser Serie zeigen wir im Jubiläumsjahr jeden Sonntag ein Archivbild unseres Musikvereins. Diese Aufnahme entstand bei der Grünen Woche in Berlin 1995.